Scientology vom Spanischen Verwaltungsgerichtshof als Religionsgemeinschaft anerkannt

Der Spanische Verwaltungsgerichtshof gab nach umfangreicher Prüfung der Lehre und Praxis der Scientology Kirche am 31. Oktober 2007 bekannt, dass die Scientology Kirche Spanien (IGLESIA DE SCIENTOLOGY DE ESPANA) gemäß spanischem Verfassungsrecht einen Anspruch hat, als Religionsgemeinschaft anerkannt und eingetragen zu werden.

Scientology-Kirche in Spanien als Religion anerkannt

Das Gericht bezog sich in seiner Entscheidung auch auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte vom April 2007, in welcher der EGMR klar zum Ausdruck brachte, dass die Scientology Kirche den Schutz von Artikel 9 der Europäischen Menschenrechtskonvention beanspruchen kann.

Die in diesem Urteil aufgezeigten Grundsätze bekräftigten den Anspruch aller Scientologen und ihrer Gemeinschaften auf Achtung ihrer Religionsfreiheit verbindlich für alle 47 Mitgliedsstaaten des Europarates, die die Europäische Menschenrechtskonvention ratifiziert haben.

„Dies ist ein weiterer Höhepunkt in einer Reihe von rechtlichen Anerkennungen für die Scientology Kirche in Europa. Dank dieses Urteils sind wir nun in der Lage, alle unsere Aufmerksamkeit und Anstrengungen auf unsere gemeinnützigen Ziele und Projekte im Interesse und zum Wohle aller Bürger Spaniens zu konzentrieren. Die Entscheidung des Spanischen Verwaltungsgerichtshofs ist sehr bedeutend, weil es die Entscheidung des EGMR vom April untermauert, dass Scientologen und ihren Scientology Kirchen dieselben religiösen Rechte in ganz Europa zustehen, wie sie den Mitgliedern und Gemeinschaften anderer Religionen überall in der Europäischen Union gewährt werden“, sagte Ivan Arjona von der Scientology Kirche in Spanien.

Scientology: Eine wahre Religion (Urbano Alonso Galan)

Die Entscheidung des Spanischen Verwaltungsgerichtshofs bestätigt die fundierte Analyse (Scientology: Eine wahre Religion) von Urbano Alonso Galan, dass die Scientology eine Religion ist. Urbano Alonso Galan, Ph.D., arbeitete als Theologe und Philosoph in Madrid, in Spanien. Er erlangte die Doktorwürde der Philosophie und Theologie (cum laude) an der Päpstlichen Universität Gregoriana und der Päpstlichen Theologischen Fakultät San Bonaventura in Rom.